Vorteile 4-Takt Motorroller

Die meisten Modelle der derzeit angebotenen Motorroller fahren mit einem durchzugsstarken 4-Takt-Motor.

4-Takt-Motoren sind gegenüber den Zweitaktern umweltfreundlich, da der Ausstoß an Schadstoffen niedriger ist. Diese Motoren werden deshalb den Richtlinien der Abgasverordnung 2005/2006 gerecht und werden in fast allen handelsüblichen Scootern unterschiedlicher Hubraumklassen verbaut. Der 4-Takt-Motor ist wesentlich komplizierter aufgebaut und beinhaltet zusätzliche Ventile. Diese sind für die Steuerung des Gasaustausches zuständig.

Von seinem Wirkprinzip ist der 4-Takt-Motor ebenfalls ein Verbrennungsmotor, der in vier Takten arbeitet. Diese bestehen aus dem:

- Ansaugen des Kraftstoffes
- Verdichten und Zünden des Luft-Treibstoff-Gemisches
- Arbeitsprozess des Kolbens
- Ausstoßen der Abgase

Abweichende Fertigungstypen der 4-Takt-Motorroller sind als Einzylindermotoren bekannt und werden in Enduro- und Racingrollern verbaut. Die Einzylindermotoren zeichnen sich durch einen hohen Wirkungsgrad aus, der insbesondere bei geringen Drehzahlen gewährleistet werden kann. Maschinen mit einem Einzylindermotor extrem widerstandsfähig und weniger reparaturanfällig. Insider wissen, dass die Anzahl der integrierten Zylinder über das Laufverhalten eines Scooters entscheidet. Bei Motorrollern werden überwiegend 4-Taktmotoren mit 4 Zylindern verwendet. Eine Verbesserung der Laufruhe durch eine Vibrationsverringerung, eine höhere Leistung und ein Drehmoment kann durch den Einbau von mehreren Zylindern erreicht werden.
Continue reading

Vorteile 2-Takt Motorroller

Bei der Fertigung von Motorrollern kommen sowohl 2- als auch 4-Takt-Motoren zum Einbau. Diese Varianten unterscheiden sich in deren Bau- und Funktionsweise voneinander und weisen spezielle Vorzüge auf. Diese beziehen sind auf unterschiedliche Aspekte wie den Wartungsaufwand, das Leistungsvermögen, die Anfälligkeit und die realisierbaren Einstellungen.

Die Vorzüge eines Motors bestimmen in erheblichem Maße dessen Einsatzzweck in der Fahrzeugindustrie. Der Trend in punkto Zweitaktmotoren flacht zunehmend ab, weil diese Antriebssysteme den aktuellen Richtlinien und Vorgaben der Abgasverordnung von 2005/2006 nicht mehr gerecht werden können. Obwohl die 2-Takt-Motoren geringe Herstellungskosten verursachen, würde der technische und damit verbundene finanzielle Aufwand zu hoch sein, um diese Motoren abgasreduziert und wirtschaftlich herstellen zu können. Ein 2-Takt-Motor arbeitet im Zweitaktsystem und gehört zu den einfachen Motorenausführungen. Zu den grundsätzlichen Funktionseinheiten des 2-Takt-Motors gehören die Zylinder, der Zylinderkopf, die Kurbelwelle, der integrierte Kolben, die Pleuelstange und das luftdicht abgeschlossene Kurbelgehäuse. Weiterhin werden ein Einlass- und ein Auslassventil sowie Zündkerzen benötigt. Die gesamte Konstruktion des 2-Takt-Verbrennungsmotors ähnelt einem Zylinder.
Continue reading

Ein Aufbrechen unmöglich – Kettenschlösser der Superlative

Seit Menschen mit Metall umgehen können, werden Ketten eingesetzt, um Gegenstände zu sichern oder Räume zu verschließen. Diese Aufgabe erfüllen Stahlketten auch heute noch. Sie gelten als sinnvolle Vorrichtungen, um den Diebstahl von Motorrollern und Mopeds zu vermeiden.

Die exakte Bezeichnung für diese Sicherungselemente lautet Kettenschloss. Sie werden in unterschiedlichen Längen und Stärken sowie mit variierenden technischen Details angeboten. Als Grundmaterial für die Herstellung der robusten und solide gearbeiteten Kettenschlösser kommt ausschließlich mehrfach gehärteter Stahl in Betracht. Nur diese Verarbeitungsform von Spezialstahl kann extremen Gewaltanwendungen widerstehen. Diebe setzen bei ihren Vorhaben nicht nur manuell betriebene Hilfsmittel, sondern auch elektrische Werkzeuge ein. Dies ist jedoch möglich, wenn das Gelände unbewacht ist, um lautstark zu hantieren. Auf abgelegenen Parkplätzen oder in wenig bewohnten Regionen ist dies kein Problem. Deshalb ist es unbedingt erforderlich, dass ein Metall ausgewählt wird, welches ein Aufsägen, Durchbohren oder Durchschneiden unmöglich macht.
Continue reading

Braincaps für Rollerfans – sinnvoll oder nicht

Braincap

Sptint s Helm

Eher martialisch sehen die unter den unbeirrbaren Cruiserfans beliebten Braincaps aus. Braincaps sind genauso wie Integralhelme und Klapphelme wichtig, um einen ausreichenden Schutz des Kopfes vor Verletzungen zu gewährleisten. Die Braincaps gelten als besonders coole Kopfbedeckungen, die sich gegenwärtig auch bei den Rollerfahrern durchsetzen. Aus diesem Grund sind die Braincaps gar nicht mehr so selten, wie dies zunächst anzunehmen ist.

Im Handel sind die Braincaps ebenfalls in unterschiedlichen Konfektionsgrößen erhältlich. Diese werden meist als S, M, L, XL oder XXL angegeben und nach einer speziellen Größentabelle ausgesucht. Um den individuellen Kopfumfang zu bestimmen, welcher die Grundlage für die entsprechende Helmauswahl darstellt, wird das Maßband einfach horizontal ausgehend von der Stirn um den Hinterkopf gelegt. Werden beispielsweise 61/62 cm angezeigt, ist die XL eine zutreffende Helmgröße. Die kleinsten Helmgrößen bei den Braincaps sind 49/50 cm in der Angabe XXXS.
Continue reading